Zurück

Studierte International Affairs an der Hertie School

Ich bin vom Konzept des UGV überzeugt, weil der UGV sich nach der Uni an mein Leben anpasst und nicht umgekehrt.

Ich habe an der Hertie School “International Affairs” studiert, weil ich an Sicherheitspolitik interessiert bin und die Hertie mich wegen ihrer Spezialisierungsmöglichkeiten, Interdisziplinarität und Praxisnähe überzeugte. Zudem ist die Hertie eine gemeinnützige GmbH; ich kann mich mit ihren Werten identifizieren. Persönlich stehe ich für eine kostenlose Bildung für alle; aber das ist aktuell noch Wunsch und keine Realität. Deswegen bin ich dankbar, durch die CHANCEN eG mein Studium finanziert haben zu können – ansonsten hätte ich wahrscheinlich nicht an der Hertie studiert.

Im Rahmen des Studiums habe ich drei Praktika im Bereich Sicherheitspolitik gemacht: bei der Deutschen Gesellschaft für Ausländische Politik (DGAP), im Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF) und bei BwConsulting. Letztendlich hat es mir bei der DGAP sehr gut gefallen und ich konnte während des zweiten Masterjahres dort als Assistenz arbeiten. Nach meinem Studium hatte ich das Glück, nahtlos einsteigen zu können und arbeite jetzt in einem 80-Prozent-Job als Research Fellow, in dem ich theoretische Grundlagen und auch praktische Erfahrungen aus meinem Studium anwende. Ich fühlte mich gut vorbereitet und kann an vieles anknüpfen. 

Ich habe in diesem Jahr angefangen, an die CHANCEN eG zurückzuzahlen. Den Einkommensnachweis für mein erstes Rückzahlungsjahr habe ich schon eingereicht, sodass meine monatliche Rate inzwischen feststeht.  Anfängliche Probleme bei der Ratenberechnung wurden unkompliziert gelöst. Die Abwicklung der Rückzahlung ist sehr einfach: Das Wichtigste ist gut ersichtlich und übersichtlich im Portal zu finden und alles weitere wird professionell und persönlich abgewickelt.

Der UGV ist eine tolle Möglichkeit, die finanziellen Barrieren zu privaten Bildungsangeboten zu reduzieren. Ich bin vom Konzept des UGV überzeugt, weil der UGV sich nach der Uni an mein Leben anpasst und nicht umgekehrt. Ich bin abgesichert, ich kann meinen Beitrag leisten – sowohl finanziell als auch solidarisch – und diesen leiste ich gerne, auch wenn ich die Abbuchung sehe.

Der UGV ist von Studierenden für Studierende gemacht: Man findet gemeinsam eine Lösung – das Herzstück dessen, was die Bildungsgenossenschaft  ausmacht. Und natürlich ist es klar, dass die CHANCEN eG ihr Geld braucht, um die nächste Generation zu finanzieren. Das klappt auf eine Weise, mit der ich voll übereinstimme.


Mehr Infos über die Hertie School und ihre Studienangebote sind auf unserer Website und der Hertie-Website zu finden.

Weitere Beiträge

Mitgliederjahresversammlung 2022

29. Dezember 2021
Seit unserer Gründung 2016 haben wir über 1.200 Studierende in ihrer Ausbildung unterstützt und einige davon in früheren Ausgaben des CHANCEN Schreibens vorgestellt. Eine steigende Anzahl dieser Geförderten hat bereits mit der Rückzahlung des UGV begonnen - unter anderem Florence Schimmel. LESEN

Unsere Antidiskriminierungsbeauftragte: Reginie Sunder Raj

29. Dezember 2021
Seit unserer Gründung 2016 haben wir über 1.200 Studierende in ihrer Ausbildung unterstützt und einige davon in früheren Ausgaben des CHANCEN Schreibens vorgestellt. Eine steigende Anzahl dieser Geförderten hat bereits mit der Rückzahlung des UGV begonnen - unter anderem Florence Schimmel. LESEN

Kontakt

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, dann melde dich bei uns!